Was kann ich tun, wenn mein Reha-Antrag abgelehnt wurde?

Sie haben das Recht, innerhalb von vier Wochen Widerspruch gegen die Entscheidung Ihrer Versicherung einzulegen. Wer einen Widerspruch einlegt, ist erfahrungsgemäß häufig gleich beim ersten Mal erfolgreich.

Wichtig: Achten Sie darauf, dass Sie bei Ihrem Widerspruch ganz gezielt auf die Ablehnungsbegründung eingehen. Dabei ist es sicher von Vorteil, wenn Sie sich dabei von jemandem helfen lassen, der sich damit auskennt! Jeder Fall ist anders: Deshalb bieten wir Ihnen gerne an, sich in einem persönlichen Gespräch von unseren Wicker Mitarbeitern beraten zu lassen.

Rufen Sie uns einfach gebührenfrei an!